Die Ordnungs-Expertin

Die Ordnungs-Expertin:

0211-68 77 999
0173-29 79 655

Die Sache mit den Gutscheinen …

Die Sache mit den Gutscheinen …

Heute gibt es eine kleine Geschichte von einem Ordnungstag mit einer Kundin.
Thema: die Gutscheinsammlung. Ich bin mir sicher, die Eine oder der Andere von Euch findet sich hier wieder 🙂

Gutscheine klein

Wir hatten stapelweise Papier zu sichten, sortieren und entsorgen. Wir legten Ordner neu an und entwickelten zusammen ein gut strukturiertes System, so dass die Kundin sich in Zukunft gut damit zurecht findet.

Immer wieder lag eines dieser Geschenke zwischen den vielen Papieren … Wir haben mal zusammen gezählt, der Wert aller Gutscheine lag bei 135 EUR!!

Lässt man die Gutscheine in den Umschlägen, vielleicht zwischen den Geburtstagskarten und legt sie einfach irgendwo hin, verschwinden sie auf Nimmerwiedersehen und geraten in Vergessenheit.

Da gibt es eindeutig bessere Möglichkeiten, hier ein paar Tipps und Ideen:

  • Holen Sie die Gutscheine als erstes aus den Umschlägen, das sorgt für bessere Sichtbarkeit
  • Bewahren Sie die Gutscheine dort auf, wo Sie sie benötigen: stecken Sie z. B. den Kinogutschein direkt ins Portemonnaie
  • Bekommen Sie einen Gutschein für eine Parfümerie geschenkt und gehören zu den Menschen, die damit nichts anfangen können? Überlegen Sie, wem Sie damit eine Freude machen können. Hat demnächst jemand aus Ihrem Umfeld Geburtstag oder steht Weihnachten vor der Tür? Schenken Sie einfach weiter.
  • Das gleiche gilt für Gutscheine von Amazon. Meine Kundin z. B. hat dort noch nie etwas bestellt und möchte das auch nicht. Fragen Sie im Freundeskreis nach, tauschen Sie den Gutschein gegen eine Einladung zum Kaffeetrinken oder gehen Sie zusammen Essen.
  • Schreiben Sie sich für in 4 Wochen einen Termin für die Gutscheineinlösung als Erinnerung in den Kalender.
  • Haben Sie einen Ordner, an den Sie regelmäßig dran müssen? Super, heften Sie eine Klarsichthülle vorne hinein und bewahren die Gutscheine dort auf, so werden Sie immer wieder darüber stolpern. 

Hamam CreatedUnd jetzt zu mir: Ich habe zum Geburtstag vor 2 Monaten von einer lieben Freundin einen Gutschein für einen Besuch im Hamam bekommen. Wie cool, da wollte ich immer schon mal hin! Nun wollte ich kürzlich einen Termin machen, aber: Sommerpause bis zum 16. August 2015! Mein Termin zum Termin machen steht schon für den 17. August im Kalender … 🙂

Und noch etwas: Gutscheine haben grundsätzlich eine Gültigkeit von drei Jahren, Die Limitierung eines Gutscheins auf ein Jahr ist unzulässig, hat das Oberlandesgericht München entschieden (Az.: 29 U 3193/07). Die Verjährungsfrist beginnt erst am Ende des Jahres, in dem der Gutschein erworben wurde. Ist ein Gutschein 2013 ausgestellt worden, läuft er zum Beispiel erst Ende 2016 ab.

4 Kommentare

  • Ich bewahre meine bzw. die Gutscheine der ganzen Familie in einer Hängeregister-Mappe in unserer "Verwaltungszentrale" in der Essdiele auf.

    Die Idee mit dem Eintrag in den Kalender finde ich super. Das werde ich in Zukunft auch so machen.

    Ins Portemonnaie, finde ich, passen die wenigsten Gutscheine. Dazu sind sie zu sperrig und auch zu viele (jedenfalls bei uns ;-) )

    Lieben Gruß
    Birgit
  • Hallo Ursula,

    Gutscheine sind für mich ein leidiges Thema: Meine Tochter bekam vor zwei Jahren zum Geburtstag einige geschenkt - nach denen suche ich heute noch ;-) Einen Kino-Gutschein habe ich neulich beim Aufräumen irgendwo herausgefischt ...

    Mit Gutscheinen von der Parfümerie, dem Schuhladen oder von wo auch immer geht es mir meistens so: Ich gehe dort einkaufen, und mir fällt ein, dass ich zu Hause noch einen Gutschein dafür liegen habe. Deswegen heben ich nur noch ganz selten welche auf.

    Rabatt-Coupons habe ich mir ganz abgewöhnt; denn der Aufwand, diese zu sichten, zu ordnen und zur rechten Zeit dabei zu haben, war mir viel zu groß - vor allem weiß ich ja, dass es eine Bindungsmaßnahme eines Unternehmens ist. Darüber habe ich übrigens mal selbst einen Blogbeitrag geschrieben: http://www.simplify.de/die-themen/ganz-einfach-dunja/einzelansicht/article/nein-ich-bin-keine-coupon-koenigin/

    Ich finde, es gilt zu unterscheiden zwischen Gutscheinen, die man von Freunden, Verwandten geschenkt bekommt, und zwischen solchen, die ein Geschäft verteilt. Erstere weiß ich mehr zu schätzen und sorge auch in der Regel dafür, dass ich sie bald einlöse (außer nach Kindergeburtstagen ;-).

    Liebe Grüße, Dunja
  • Hallo Dunja, danke! :-)
    Aus dem Nähkästchen geplaudert ... Ich bin schon seit dem letzten Jahrtausend bekennende Payback-Punkte-Sammlerin ... und sehr froh, dass es endlich eine App gibt. Diese Papierschipsel, die es immer mit der Post gab, hab ich auch regelmäßig zuhause gelassen. Aber da ich dm und Rewe Kundin bin, lohnt sich das sammeln und ich freue ich mich immer, wenn ich mir alle paar Monate einen 10 € Gutschein ausdrucken kann.
  • Und nach dem Lesen des letzten Absatzes schnell zur Pinnwand geflitzt und nachgeguckt wie lange der Gutschein für die Therme noch gilt :)

Was denkst du?

Jetzt zum Newsletter anmelden!

Verpassen Sie keine Neuigkeiten mehr.

Blog

Klein anfangen - groß denken. Nicht nur im Lemonista-Talk!

Liebe Ordnungsliebende, als ich den Aufruf von Gela vom Blogazine Lemondays las, beim Lemonista-Talk dabei zu sein, war mein spontaner Impuls ein freudiges "ja, sehr gerne". Träume verwirklichen Danach habe ich erstmal ein paar Lemonista-Talks von einigen anderen tollen Frauen gelesen - WOW! In den Beiträgen steckt so unglaublich viel Power, Mut, Energie und Inspiration drin. Die Frauen verwirklichen ihre Träume, tun was sie lieben und sprechen darüber. Und setzen sich mit aller Kraft dafür ein, ihre Ziele zu erreichen und umzusetzen. Schau doch einfach mal rein, so [...]
Die Ordnungs-Expertin

Partnerin im bundesweiten Netzwerk

Kontakt

Die Ordnungs-Expertin

Ursula Kittner
Lichtstraße 4
40235 Düsseldorf

Fon: 0211-68 77 999
Fax: 0211-68 77 993
Mobil: 0173-29 79 655

E-Mail: uk@die-ordnungs-expertin.de
Web: www.die-ordnungs-expertin.de