Vor kurzem habe ich tolle Post bekommen, die ich Euch gerne zeigen möchte. ?

Ich war im März bei einer Kundin, die mich über eine Kleinanzeige im Wochenblättchen gefunden hatte. Die 78-jährige Dame bat mich um Hilfe, weil sie ihren Papierkram auf Vordermann bringen und gut sortiert wissen wollte. Schon am Telefon sagte sie einen wichtigen Satz: „damit sich da später mal jeder durchfindet“. Dahinter steht ein sehr wichtiger Gedanke, der mir des öfteren schon begegnet ist.

Meine Kundin hatte auf den ersten Blick gar keine Unordnung, aber sie hatte den Wunsch Papiere aussortieren, die alt waren und deren Aufhebenszeit nun einfach vorbei war. Die anderen Papiere sollten neu und übersichtlich geordnet werden. Außerdem war ein Sparvertrag zu kündigen, dafür haben wir gleich mal die nötigen Unterlagen fertig gemacht.

Dziomba FotorCreated

Wir haben einen sogenannten Notfallordner angelegt, in dem sich nun alle wichtigen Dokumente, Unterlagen und Papiere befinden, sodass jederzeit auch jemand Fremdes einen Überblick über alles bekommt, was wichtig ist.

Ein Notfallordner enthält z. B.:

  • Persönliche Informationen
  • Kontaktdaten von Angehörigen
  • Vollmachten für Konten etc.
  • Testament und Bestattungsverfügung
  • Vorsorgevollmacht
  • Patientenverfügung
  • Versicherungspolicen
  • Rentenversicherung
  • Info’s über Mitgliedschaften, Abo’s etc.

Letzte Woche bekam ich einen Anruf von einer älteren Dame. Sie sagte, ihr Mann wäre vor 4 Jahren gestorben und hätte sich immer um alles gekümmert. Nun findet sie sich nicht zurecht und hat inzwischen viel Papierkram gesammelt, weiß aber nicht so genau, wo sie was abheften soll.

NotfallordnerLeider kommt es (gerade bei älteren Jahrgängen) oft vor, dass nur eine Person sich um alles kümmert und der Partner im Ernstfall nicht Bescheid weiß. Aber auch bei jüngeren Generationen ist mir das schon öfter begegnet. Der eine kümmert sich um die Versicherungen, das Haus, die Autos, der andere eben um andere Sachen. Gerade letzte Woche sagte eine Kundin von Ende 30 zu mir, dass ihr Mann sich um diese Sachen kümmert und sie durch sein System nicht durchblickt. Da hilft nur, sich ab und zu auf den aktuellen Stand bringen zu lassen und vor allem, die Dinge so abzuhefen, dass jeder jederzeit alles wieder findet! Ordentlich, strukturiert und gut beschrifet ?

Der Tag bei meiner älteren Kundin war ein sehr angenehmer, schöner Tag. Wir saßen zusammen am Esstisch, ich habe gearbeitet und viele Fragen gestellt, sie hat mich bestens versorgt und mir zwischendurch aus ihrem Leben erzählt. Und am Ende haben wir uns zusammen über die neue Ordnung gefreut. I like! ? 

Herzliche Grüße
Ursula Kittner
Die Ordnungs-Expertin