.
Yeah, ich hab’s getan. Ich habe zum ersten Mal ein Seminar bei der Volkshochschule gegeben.

Ich habe einige Kolleginnen aus meinem Ordnungsservice Netzwerk, die schon jahrelang Kurse an Volkshochschulen oder bei anderen Bildungsträgern geben und ich hab immer gedacht, dass ich das auch mal machen möchte. Vor zweieinhalb Jahren hatte ich mich schon mal beworben, dann ist die Sache aber irgendwie im Sande verlaufen, weil erst die Kollegin dort im Urlaub war und danach dann ich … nach dem Sommer hatte ich sehr viel zu tun und das wars dann auch. Dann hab ich immer mal wieder daran gedacht, aber bin nicht aktiv geworden. Ja, auch mir passiert sowas schon mal … 😉

Letztes Jahr im Oktober gab es dann einen neuen Versuch und die Ansprechpartnerin sagte, am gleichen Tag wäre Abgabeschluss, sie könne sich aber an mich erinnern und fände mein Thema gut! Also hab ich mal ganz zackig ein Seminar und einen Workshop grob geplant, Termine ausgesucht und Texte für das Programmheft geschrieben.

Letzte Woche war es dann soweit. Ich habe tagelang ein Konzept erarbeitet und ein Workbook für die Teilnehmer erarbeitet. Beim ersten Mal wollte ich ja nichts falsch machen! Ich war TOTAL aufgeregt, was man so nicht glauben mag, schließlich geh ich ja auch ins Fernsehen … aber das ist ja nicht live und grobe Verfehlungen meinerseits werden ja natürlich rausgeschnitten.

Was soll ich sagen, es wurde ein toller Abend!

Und auch wenn gar kein Platz war für mein Workbook, weil die Teilnehmer den Austausch mit mir und untereinander bevorzugt haben, hat wohl jeder für sich viel mitnehmen können. Eigentlich sollte das Seminar um 21 Uhr zu Ende sein, um 21.30 Uhr saßen dort immer noch 8 von 12 Teilnehmern. Um 21.40 Uhr kam der Hausmeister und fragte, ob wir denn bald zum Ende kommen würden und mit zwei Teilnehmerinnen hab ich dann noch bis 22.15 Uhr vor der Tür weiter gesprochen.

Mein Fazit zum Seminar

Ich würde sagen, mein Seminar war das, was Düsseldorf noch gefehlt hat! 😉

  • Die Teilnehmer haben toll mitgemacht und waren schon bei der Vorstellungsrunde sehr offen zu ihren Themen, das fand ich richtig toll!
  • Es waren 5 Männer angemeldet, was bei 12 Teilnehmern eine tolle Quote ist, denn der Männeranteil bei meinen Kunden liegt nur bei 5 %. Warum ist denn das eigentlich so?
  • Unordnung ist peinlich und sich Unterstützung nach Hause zu holen für einige noch viel zu weit weg, daher ist ein Seminar ein toller Weg, dem Thema näher zu kommen
  • Eins der schwierigsten Probleme ist Loslassen.
  • Es hilft ungemein zu wissen, dass man mit seinen Ordnungsproblemen nicht alleine ist …
  • … und sich mit anderen Menschen dazu austauschen kann.
  • Drei Teilnehmer sind bereits zum Workshop am 06.04.3019 angemeldet …
  • … und darauf freue ich mich schon sehr!

Möchtest Du wissen, wie so ein Seminar Dir helfen kann?

Schau Dich doch einfach mal um in Deiner Region oder der nächst größeren Stadt, vielleicht gibt es dort auch Seminare zum Thema Ordnung bei Volkshochschule, Bildungszentrum und Co. Denn wenn Du bisher nur alleine vor Dich hinrödelst und einfach nicht vorankommst, ist ein Autausch mit Gleichgesinnten eine tolle Möglichkeit einfach mal aus Deiner Komfortzone zu kommen. Denn Du bist mit Deinem Ordnungsthema nicht alleine! Du kannst bestimmt Tipps und Ideen für Dich mitnehmen, die leicht umzusetzen sind.

Meine aktuellen Angebote findest Du hier:

Meinen nächsten Workshop bei der Volkshochschule Düsseldorf findest Du hier.

Am Sonntag, den 24.03.2019 und am Samstag, 23.04.2019 finden meine nächsten Klarschiff-Aktionstage statt, wo wir in kleiner Gruppe gemeinsam motiviert loslegen. Und zwar nicht im Business, sondern ganz privat – Ausmisten, Loslassen und Platz schaffen.

 

Wenn Dir gefällt, was Du hörst, dann abonnier doch meinen Podcast. Und wenn Du mir dann noch eine Bewertung bei iTunes hinterlässt, freue ich mich riesig! Sag es auch gerne an andere Menschen weiter, die sich über Input in Sachen Ordnung freuen. Ich danke Dir!

iTunes
Stitcher