Über mich

Über mich

Durchblick – Empathie – Kompetenz – Leidenschaft – Organisationstalent

Mein Name ist Ursula Kittner, ich bin eine echte Düsseldorferin, hier erblickte ich im Jahre 1969 das Licht der Welt.

Im Laufe vieler Jahre bin ich eine wirkliche Expertin in Sachen Ordnung geworden und habe im letzen Jahr eine Ausbildung zum zert. ganzheitlichen Coach abgeschlossen.

Immer wieder werde ich gefragt, wie ich auf die Idee gekommen bin, mich als Ordnungscoach selbstständig zu machen. Ganz ehrlich? Ich weiß es gar nicht mehr. Schon während meiner insgesamt 12 Jahre im öffentlichen Dienst habe ich immer gedacht, da muss es doch mehr geben, als das hier.

Arbeit soll doch Spaß machen, wertgeschätzt werden. Genauso wie die Person, die die Arbeit macht. Stattdessen war ich umgeben von Menschen, deren Arbeitsalltag aus Kaffeetrinken, und “ich krieg doch eh keinen anderen Job mehr”-Gedanken bestand. Und neben der Stechuhr warten, dass sie Feierabend machen konnten. Von Chefs, die leere Versprechungen machten und einfach nicht wussten, wie man mit engagierten Mitarbeitern umgeht. Mir war das immer zu wenig!

Von meinen 28 Jahren Berufsleben war ich über 20 Jahre in verschiedenen Firmen im Bereich Personal und Organisation tätig, bevor ich meine Leidenschaft für Ordnung & Struktur zum Beruf gemacht habe.

Hallo Frau Kittner,

ich freu mir ein Loch in den Bauch, ich muss immer hochgehen in mein Arbeitszimmer und schauen, wie schön und aufgeräumt es dort ist. Wahnsinn, was wir in zwei Tagen alles geschafft haben, nachdem ich mich fast 2 Jahre gar nicht traute mein Arbeitszimmer zu betreten.
Herzlichen Dank!

M. K. aus Dormagen

Ich habe Anfang 2005 das erste Gründungsseminar besucht und war auf der Start-Messe, dann machte ich zwei weitere Seminare bei der Volkshochschule und 2009 entstand das erste Logo, damals noch unter A & O (Aufräumen & Ordnung schaffen). Doch so richtig getraut habe ich mich einfach nicht. Begonnen habe ich dann nebenberuflich, mal war es bei der Kollegin ein Berg von Papieren vor der Steuererklärung oder der Kleiderschrank der Freundin.

Mein Rauswurf musste wohl sein.

Im Januar 2014 wurde dann mein Berufsleben ein weiteres Mal durcheinandergerüttelt. Ich hatte gerade eine neue Chefin bekommen, die sich schnell entschied, nicht mehr mit mir zusammen arbeiten zu wollen. Ups! Ich hatte einen guten Anwalt, bekam ein tolles Abfindungspaket und wurde 5 Monate freigestellt. Die ersten Wochen verbrachte ich zwischen schlafen und fernsehen. Brauchte ich da jetzt nicht mehr hinzugehen? Wie krass, dass mir das zum wiederholten Male passierte.

Im Nachhinein betrachtet … wieviele Winke mit dem Zaunpfahl brauchte ich noch, bis ich es endlich begriff, mutig zu sein und endlich meiner Leidenschaft, dem Thema Ordnung auch beruflich nachzugehen? Schon bald dachte ich: “Jetzt oder nie!” Ich besuchte ein weiteres Existenzgründungsseminar, schrieb meinen Businessplan, ging zur Gründungsberatung, machte Gründercoaching und mit Gründungszuschuss der Arbeitsagentur ging es am 01.10.2014 los. Ich bin so froh und glücklich darüber, dass ich endlich den Mut hatte. Und bin meiner damaligen Chefin wirklich dankbar. Den Sprung ins kalte Wasser zu wagen, war eine der besten Entscheidungen meines Lebens!

Nein, ich bin nicht ordentlich geboren!

Wer jetzt glaubt, ich wäre ordentlich geboren, der irrt gewaltig! Als Kind musste ich meine Hausaufgaben auf dem Boden machen, weil auf dem Schreibtisch kein Platz war. Aber genau deswegen, weil ich nicht ordentlich geboren wurde, weiß ich so genau, wie es meinen Kunden geht und kann mich wunderbar hineinfühlen. Und trotzdem hatte ich immer einen gewissen Ordnungssinn.

Wenn die Schulfreundin ihren Pulli auf links auszog und auf den Boden warf, zog ich ihn auf rechts aus und hängte ihn ordentlich und Naht auf Naht über die Stuhllehne. Ich faltete meine Bonbonpapierchen und strich die Folie des Schokosterhasen glatt. Und so ist es bis heute. Inzwischen sind sogar meine Bücher im Regal nach Farben sortiert. Ja, ich weiß. Ein bisschen crazy ist das schon. Ich habe auch so manches Mal viel Papier auf meinem Schreibtisch liegen und wenn ich viel unterwegs bin, sammel ich meine Post die ganze Woche. Aber bei mir liegt alles ordentlich auf einem Stapel. 😉 Keine Sorge, es geht um meine Sachen, in meiner Wohnung. Bei anderen Menschen bin ich ganz entspannt, da darf jeder sein wie er will!

Ich mag es einfach, übersichtlich und ordentlich.
Ich mag Yoga und Achtsamkeit, Radfahren und Lesen.
Ich liebe die Natur.

Ich möchte ich auch Dir den Alltag erleichtern.
Lebe in Deiner neuen Ordnung, finde ohne zu suchen und genieße Dein neues Lebensgefühl.

Was machst Du gerne, was liebst Du und woran hängt Dein Herz?
Womit würdest Du Deine Zeit verbringen, wenn denn endlich mal alles aufgeräumt und strukturiert wäre?

Freu Dich auf Deine neue Ordnung.
Ich freue mich auf Dich.

Ursula gibt tolle Ordnungstipps und ist dabei sehr einfühlsam und empathisch. Ich durfte vergangenes Jahr mit ihr telefonieren und das Telefonat hat sehr viel bei und in mir bewirkt. Vielen Dank dafür. Mach weiter so!

Sandra Z., Baden-Württemberg

Liebe Frau Kittner,
der Tag mit Ihnen letzte Woche war super, ich habe die nächsten Tage weiter geräumt, weggebracht und geordnet und bin jetzt sehr zufrieden!
Herzliche Grüße von A. S.

Annette S. aus Bonn

Frau Ursula Kittner hat mir heute wieder großartig geholfen, Ordnung in meine Papiere zu bekommen.
Vieles konnte aussortiert werden ?
Außerdem zeigte sie mir neue Ordnungs-Methoden zum schnelleren abheften und auffinden der Unterlagen. Dank ihrer Hilfe hat mir die Tätigkeit wieder Spaß gemacht und die Zeit verging wie im Flug.
Ein großes Dankeschön nach Düsseldorf zu meiner Ordnungs-Expertin.
Gerne wieder ?

Cornelia Heier, Velbert

DU HAST FRAGEN? SCHREIBE MIR.

4 + 12 =