Ist Ordnung wirklich das halbe Leben?

10. November 2016

Liebe Ordnungsliebende,

Sprichwörter gibt es viele, sie reichen von „Ordnung ist das halbe Leben“, über „Zeiten der Ordnung sind die Atempausen des Chaos“ bis „Wer Ordnung hält, ist nur zu faul zum Suchen.“ Ordnung ist relativ, der eine geht schon auf die Palme, wenn sich die Krümel unter dem Esstisch sammeln, dem nächsten reicht es, einmal in der Woche Staub zu saugen.

Auf die richtige Auswahl kommt es an

Wer in der Putzmittelabteilung im Drogeriemarkt steht, kann schnell überfordert sein von der riesigen Auswahl, die angeboten wird. Für jedes noch so kleine Problem gibt es mehrere Reiniger von unterschiedlichen Herstellern zur Auswahl, doch so viele verschiedene Reiniger braucht kein Mensch, weniger ist auch dabei mehr. Beschränke Dich auf drei bis vier Reinigungshilfen, die reichen völlig aus. Nur weil man zehn verschiedene Reiniger zuhause hat, macht sich die Arbeit auch nicht von alleine, sie nehmen nur mehr Platz weg. Wichtig ist jedoch die Regelmäßigkeit, dann hält sich der Aufwand in Grenzen. Dinge, die getan werden müssen aufzuschieben, sorgt nur für Frust und Unzufriedenheit und dauert im Endeffekt länger.

Praktische Haushaltshelfer

Manche Menschen sind gut durchgeplant und verteilen die Hausarbeit auf sieben Tage, Andere legen einen Putztag in der Woche ein und erledigen alles auf einmal. Tatsache ist, keiner macht es so richtig gerne. Umso schöner ist es, wenn man auf Haushaltshelfer zurückgreifen kann, die heutzutage in unerschöpflicher Vielfalt für jede Art von Tätigkeit angeboten werden. Sie sind praktisch, erleichtern das Leben, sparen jede Menge Zeit und sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Zudem sehen die Haushaltshelfer heute schön und dekorativ aus, sind in diversen Farben und Ausführungen, passend zur Küche, erhältlich.

Aufgaben verteilen

Fast 40 Jahre ist es her, dass „Das bisschen Haushalt“ in den Charts besungen wurde. Damals war das Hausfrau-Dasein weit verbreitet, die Ehefrau blieb zuhause und kümmerte sich alleine um einkaufen, putzen, waschen, kochen und bügeln. Der arbeitende Mann kam nach einem langen Tag von der Arbeit und die Wohnung blitzte und blinkte bis in die letzte Ecke. Doch heutzutage sieht es mit der Rollenverteilung ganz anders aus. Oft gehen beide Partner arbeiten und zudem gibt es heute viel mehr alleinerziehende Mütter als früher, die arbeiten gehen müssen. Jedes Familienmitglied hat eigene Aufgaben im Haushalt und auch Kinder können schon frühzeitig Aufgaben übernehmen.

Kinder sollten frühzeitig im Haushalt helfen lernen

Je eher Kinder lernen, dass sich Dinge nicht von alleine tun, umso besser. Einjährige können schon Wäsche in die Waschmaschine legen, Dreijährige beim Tisch decken helfen und Fünfjährige sortieren. Außerdem kann man nicht früh genug damit anfangen, mit Kindern zusammen ihr Zimmer aufzuräumen, damit dies ganz selbstverständlich wird und zum Alltäglichen dazu gehört.

Wie Du siehst, mit der richtigen Planung und den richtigen Hilfsmitteln schaffst Du leicht und schnell Ordnung in Deinem Haushalt. Probiere es doch einfach einmal aus – Du wirst staunen, wie leicht und unkompliziert es geht!

Herzliche Grüße,
Ursula Kittner
Die Ordnungs-Expertin

 


 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blog

Die „Lokalzeit“ ruft … :-)

5. Juni 2017

Hallo Liebe Ordnungsliebende, yeah, ich durfte schon wieder ins Fernsehen! 🙂 Das ich sowas gerne mache um darauf aufmerksam zu machen, dass Probleme mit Unordnung gar nicht so selten sind, dürft ja viele schon mitbekommen haben. Umso mehr freute mich der Anruf der Redakteurin, die für die Lokalzeit im WDR einen Beitrag drehen wollte. Ihre Kollegin hatte meine Werbung auf dem Auto gesehen und gedacht, da müsse man doch mal was drüber machen. Aber gern! 🙂 Ab in den Keller Ich fragte eine Kundin, ob sie Lust hätte dabei zu sein und ich freute mich sehr, dass Elinor gleich zusagte. Sie ist vor ein paar Monaten mit ihrem Partner zusammen gezogen und hat noch einige Sachen im Keller ihrer alten […..]

weiterlesen