Mein ordentlicher Monats-GLÜCK-blick :-)

30. September 2016

Liebe Ordnungsliebende,

heute habe ich den Monat September Revue passieren lassen. Ich kann gar nicht glauben, dass der Sommer nun vorbei sein soll! Ich habe die sonnigen, sommerlichen Tage sehr genossen und wenn es nach mir ginge, könnte es jetzt bis März nächsten Jahres so schön bleiben! Diesen Monat gab es wieder viele wunderbare und glückliche Momente, an denen ich Dich gerne teilhaben lassen möchte. Und außerdem erzähle ich Dir in meinem MonatsGLÜCKblick wieder drei Ordnungsgeschichten.

Herr J. braucht eine Pause …

Nach 2 Monaten, in denen schon richtig viel passiert ist, hatte Herr J. im September erstmal ein paar andere Sachen zu tun und außerdem ein paar Tage Urlaub. Das muss auch mal sein! So hatten wir nur einen Termin im September, an dem wir dem Keller zu Leibe gerückt sind. Einiges konnte sofort weg, anderes wurde erstmal beiseitegestellt. Aber, da ist noch viel zu tun. Im Oktober haben wir schon einige Termine und Herr J. hat geplant, was wann dran ist. Weiter geht’s, ich freu mich drauf 🙂

Nach dem Schampus kamen die Blumen 🙂

Im September hatte ich den ersten Arbeitstermin mit Frau M. Und wie begrüßte sie mich? Mit Blumen! Nein, auch das habe ich noch nicht erlebt 🙂
Erstmal haben wir uns einen Überblick über den Papierkram verschafft, haben sortiert, ausgemistet, geordnet, abgeheftet und uns um die Korrespondenz gekümmert. Beim nächsten Termin haben wir uns um die an die Wand gepinnten Belege gekümmert. Ja, auch so kann Buchhaltung gehen, Hauptsache ist doch, es kommt nix weg, was für die Steuer wichtig ist. Fertig sind wir jedoch noch nicht, im Moment liegen noch reichlich Belege sortiert auf meinem Esstisch, die noch chronologisch in die Excel-Tabelle eingegeben werden wollen.
fotorcreated-freiDie Kundin ist nach den ersten Terminen schon sehr glücklich darüber, dass endlich etwas in Bewegung gekommen ist, was einige Jahre geschlummert hat. Zwischendurch bekomme ich Nachrichten, was sie alleine schon gemacht hat. Das ist sowieso das tollste, ich unterstütze die Kunden beim ANFANGEN und dann kommen sie selbst ins Tun, beginnen irgendwelche Dinge aufzuräumen oder zu regeln, die sie lange nicht „anfassen“ konnten. Manchmal ist es ein bisschen wie die Büchse der Pandora … 😉 Man muss nur sehen, dass es funktioniert, dann kann es plötzlich ganz leicht werden. DAS macht mich glücklich! ?

Akten über Akten, das Glück kommt, wenn das alte Zeug weg ist 🙂

Seit Anfang September gehört ein Architekt zu meinen Kunden, der sein Büro in Ordnung bringen möchte. Beim ersten Termin war der Papierkram dran, wir haben bergeweise altes Zeug ausgemistet. Beim zweiten Termin habe ich alte Akten aus den Regalen geholt und die verbleibenden chronologisch sortiert. Die rausgeräumten Akten mussten noch mal durch die „Endkontrolle“.

akten-im-autoWas kann wirklich weg oder muss wegen baurechtlicher Fristen doch noch aufgehoben werden? Beim dritten Termin wurden stapelweise Architektur- und Bauzeitschriften ausgemistet. Außerdem war der Büroschrank dran, hier wurde Büromaterial, Elektrozeug und diverse andere Sachen in einem ziemlichen Durcheinander aufbewahrt. Alles raus, strukturiert wieder rein, das ein oder andere „Aha-Erlebnis“ gab es auch ? Am Ende des Tages habe ich kurzerhand mein Auto vollgeladen, da ich in der Nähe des Recyclinghofes wohne. Hauptsache, die alten, verstaubten Akten verbreiten nicht noch länger negative Energie im Büro meines Kunden. Der Kunde hat sich sehr gefreut, das Ergebnis zu sehen. Und staunte über die Übersichtlichkeit im Büroschrank. Abgesehen davon, dass nun viel mehr Platz ist und Zeug was vorher im Büro rumstand nun Platz im Aktenregal gefunden hat.

Besuch von Christina aus Lübeck – 2 Mädels im Glück

Am zweiten Wochenende im September kam meine Freundin Christina aus Lübeck zu Besuch. Wir haben uns mal bei einem Thailändisch Kochkurs kennengelernt, als sie für 3 Jahre in Düsseldorf wohnte. Aber das ist jetzt auch schon wieder … ähh, ich glaube viereinhalb Jahre her, seitdem wohnt sie in Lübeck.
Sie kam bereits am späten Donnerstagabend und so hatten wir ausgiebig Zeit miteinander. Wir haben auf dem sonnigen Balkon gefrühstückt, waren am Freitag zum Vogue Fashion’s Night Out, am Samstag auf dem wunderbaren Düsseldorfer Markt am Carlsplatz, haben geshoppt, um Mitternacht am Rhein Pizza aus dem Karton gegessen … ach, es war einfach ein rundum schönes Wochenende ?
fotorcreated-christina

Der September hatte außer Glück noch viel mehr zu bieten ?

Oh ja, im September war ganz schön viel los, allerdings hatte es eher mit Arbeit zu tun, so dass für Freizeit und schöne Momente außerhalb der Arbeit gar nicht so viel Platz war. Ich versuche doch immer Arbeitstermine möglich zu machen, und wenn ein neuer Kunde anruft, umso mehr. Dann quetsche ich mir noch einen Termin mehr in den Kalender und denke irgendwann nur noch „puh“ … ich werde mal ein wenig an meiner Selbstorganisation arbeiten müssen 😉

Am ersten September-Wochenende stand z. B. eine Hochzeit auf dem Programm. Mein Herzensmann ist nebenberuflich Hochzeitsfotograf und da ja auch ich eine Hobbyfotografin bin, packe ich manchmal meine Kamera ein und steuere auch ein paar Fotos bei. Mir macht das einfach total Spaß … und ich liebe Hochzeiten!
Dann waren wir in der Düsseldorfer Christuskirche bei Himmel & Äd, Düsseldorfer Künstler stellen aus.
http://www.duesseldorfer-kuenstler.de/aktion.html
Kunst in der Kirche mit anschließender Lasershow und mehreren Musikern – WOW!
fotorcreated-lasershow

Das dritte Wochenende im September war total arbeitsfrei, Stadtbummel mit dem LIEBSTEN, Pizza am Abend, am Sonntag waren wir auf dem LIEBLINGStrödelmarkt, danach ein Familien-Fotoshooting im schönen Düsseldorfer Nordpark, am Abend gab es leckeres Eis aus der LIEBLINGSeisdiele – Herz, was willst Du mehr! ?

Der krönende Monatsabschluss ist ein Podcast-Workshop am 30.09./01.10., davon erzähle ich dann im nächsten Monat mehr!

So, nun hab ich aber wieder genug vom Glück aus dem Nähkästchen geplaudert ? Neuer Monat, neue Kunden, neue glückliche Momente!

Herzliche Grüße und einen schönen Oktober,
Ursula Kittner
Die Ordnungs-Expertin


 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

2 Antworten zu “Mein ordentlicher Monats-GLÜCK-blick :-)”

  1. Ralf Postler sagt:

    Irgendwie habe ich das Gefühl das du deine berufung gefunden hast und das macht mich sehr glücklich. Es ist einfach schön dich zu kennen.

    LG Ralf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blog

Die „Lokalzeit“ ruft … :-)

5. Juni 2017

Hallo Liebe Ordnungsliebende, yeah, ich durfte schon wieder ins Fernsehen! 🙂 Das ich sowas gerne mache um darauf aufmerksam zu machen, dass Probleme mit Unordnung gar nicht so selten sind, dürft ja viele schon mitbekommen haben. Umso mehr freute mich der Anruf der Redakteurin, die für die Lokalzeit im WDR einen Beitrag drehen wollte. Ihre Kollegin hatte meine Werbung auf dem Auto gesehen und gedacht, da müsse man doch mal was drüber machen. Aber gern! 🙂 Ab in den Keller Ich fragte eine Kundin, ob sie Lust hätte dabei zu sein und ich freute mich sehr, dass Elinor gleich zusagte. Sie ist vor ein paar Monaten mit ihrem Partner zusammen gezogen und hat noch einige Sachen im Keller ihrer alten […..]

weiterlesen