.
WOW – was war das heute für eine Energie!

Der heutige Tag war so bereichernd und inspirierend! Zu sehen, wie meine Kundin loslegt und ein Tempo anschlägt, dass selbst ich nur noch sprachlos daneben stehe, war einfach toll. Das ist mir in 4 Jahren meines Ordnungs-Expertinnen-Daseins noch nicht passiert!
Heute konnte ich gar nicht so schnell gucken, wie sie die Teile in ihrem “Frauenzimmer”, ihrem Hauswirtschaftsraum, aussortierte. Mal abgesehen davon, dass ich alles in große Tragetaschen packen musste und nach und nach die Taschen zum Auto getragen habe. Denn das mache ich auch manchmal: ich nehme die Sachen mit und bringe sie zu sozialen Einrichtungen.

Und weißt Du, warum das bei ihr so fix ging?
Weil sie sich vorher entschieden hatte.
So einfach ist das, bevor Du so eine Ordnungaktion startest, ist das wichtigste, eine ganz klare Entscheidung zu treffen. Und bei der Aktion im Kopf zu bleiben und sich die 3 Fragen immer wieder zu stellen.

Willst Du auch endlich ins Tun kommen? Dann lies hier die berühmten drei Fragen:ür Dich, die Du Dir bei jedem Teil, was Du in die Hand nimmst, stellen solltest:

  1. Wie lange liegt es schon dort?
  2. Wann hast Du es zuletzt benutzt?
  3. Stell Dir die Situation vor, wann und wo Du es das nächste Mal benutzen wirst.

Diese Fragen können Dir sehr gut dabei helfen, auszumisten. Oft kommt der Gedanke, es einfach behalten zu wollen, aber indem Du Dich damit auseinander setzt und versuchst, Dich in die Situation zu versetzen, relativiert sich vieles und die Trennung fällt Dir leichter. Probier es doch einfach mal aus.

Entscheide Dich heute!

Was denkst Du darüber? Wofür kannst Du Dich heute noch entscheiden und womit kannst Du heute noch starten? Schreib mir doch gerne, wie es Dir damit geht und was für Erfahrungen Du damit machst.

Und wenn Du Dir individuelle Unterstützung wünschst, dann schreib mir auch eine Nachricht.

Hier kannst Du meinen Podcast abonnieren und eine Bewertung hinterlassen:

iTunes
Stitcher