131 – So machst Du Deine Räume zum Zuhause

Apr 3, 2022 | 2 Kommentare

Ordnung auf die Ohren - Der Podcast von Ursula Kittner
131 - So machst Du Deine Räume zum Zuhause
/

.
Unser Zuhause – was bedeutet das? Es gibt Menschen, die fühlen sich überall zuhause, die sind mit sich im Reinen und fühlen sich mit sich wohl. Andere wiederum brauchen ihre liebsten Dinge um sich herum und fühlen sich dort zuhause, wo diese Dinge sind.

Wo fühlst Du Dich zuhause?

Du kennst das sicherlich, manchmal kommst Du in einen Raum rein, fühlst Dich sofort wohl und umgeben von Dingen & Begebenheiten, die Dir gefallen. Und machmal ist es genau anders herum, da wirkt der Raum kalt und ungemütlich auf Dich und Du fühlst Dich gar nicht wohl.

Heute möchte ich Dir 3 Ideen & Tipps mit auf den Weg geben, wie Du Deine Räume zu Deinem Zuhause machen kannst. Inspiriert haben mich dazu 2 Kunden, bei denen ich diese Woche war und wo es auch darum ging, das Zuhause schön zu gestalten. Wie kannst Du Deine Räume so nutzen und gestalten, dass sie Dich stärken, und dass sie etwas für Dich tun?

Individuelle Gestaltung durch Licht, Pflanzen und Farbe

Es ist so viel möglich, wenn Du Mut hast, auszuprobieren. Unsere Räume geben uns so viel Kraft und Inspiration. Mit Farben kannst Du wunderbar Stimmungen abbilden, denn es ist inzwischen wissenschaftlich bewiesen, dass Farben unsere Stimmung beeinflussen können. Du kannst dafür z. B. farbige Kissen, Tischdecken, Gardinen oder Teppiche nutzen oder einzelne Wände teilweise oder ganz farbig gestalten.

Gib Dingen Raum, die Dich glücklich machen

Wenn Du z. B. ein Hobby hast, was Dich glücklich machst, selbst Musik machst oder Bücher liebst, gib diesen Dingen einen präsenten Platz. Sorge dafür, dass diese Dinge sichtbar sind und lass Dich immer wieder davon stärken, denn wann immer Du hinschaust, wird es Dir ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Hol diese Dinge ans Tageslicht! Stapel Deine Bücher nicht irgendwo in Kisten in der Ecke, sondern gib ihnen Wichtigkeit.

Dekoration: Gib Deinen Räumen Persönlichkeit

Mache Dich und Deine Persönlichkeit in Deinen Räumen sichtbar, umgib Dich nur mit Dingen, die Du wirklich magst und liebst. Gestalte es so wie Du es magst, lass Dich gerne inspirieren, doch mach es nicht, weil dieser oder jener Einrichtungsstil gerade in Mode ist.

Willst Du loslegen?

Dann sei dabei, die Bye, Bye, Ballast! OrdnungsChallenge startet am 4. April 2022, hier bekommst Du alle Infos!
Wir machen uns auf den Weg in Dein Wohlfühlzuhause, mit ganz konkreten Aufgaben und viel Spaß & Motivation.

Hier kommst Du zu meiner kostenlosen Facebook-Gruppe

Hier kannst Du Dich für meinen Newsletter anmelden!

Und hier kommst Du zum Podcast bei Radio Paloma

Mein Podcast in der BarbaRadio App

Meinen Podcast kannst Du auch über die BarbaRadio App hören, dass ist der Radiosender von Barbara Schöneberger. Barbara hat ja selbst einen Podcast “Mit den Waffeln einer Frau”. Sie interviewt Menschen des öffentlichen Lebens und hat immer tolle Gesprächspartner – während sie gemeinsam Waffeln essen, entsteht ein Podcast. Hier kommst Du zu meinem Podcast auf der BarbaRadio Webseite.

Ich freue mich sehr, wenn Du mit mir in Kontakt trittst und mit mir sprichst, was bewegt Dich? Hast Du Fragen oder was möchtest Du vielleicht wissen?

Und wenn Dir gefällt, was Du hörst, dann abonnier doch meinen Podcast. Und wenn Du mir dann noch eine Bewertung bei iTunes hinterlässt, freue ich mich riesig! Sag es auch gerne an andere Menschen weiter, die sich über Input in Sachen Ordnung freuen. Ich danke Dir!

Spotify
iTunes

2 Kommentare

  1. Gabi Greven

    Liebe Ursula,
    dein Tipp mit den Farben ist super. Damit habe ich auch einige positive Erfahrungen gemacht.
    Als meine Couch schon ein paar Jahre alt war, habe ich überlegt, ob ich sie austauschen muss oder ob es mit einer kleinen Änderung geht. Ich habe mich dann dazu entschlossen, der blauen Couch mit braunen Tüchern einen neuen Look zu verpassen inklusive dazu passende Kissenhüllen, Kuscheldecken und Vorhänge. Mein Wohnzimmer sah komplett anders aus ohne neues Mobiliar oder dass ich hätte streichen müssen. Das neue Wohngefühl hat mir dann so viel Freude bereitet, dass ich seitdem regelmäßig einen Farb- und Stofftausch vornehme: für den Winter Braun- und Orangetöne, für den Sommer Blau- und Gelbtöne.

    Antworten
    • ukittner

      Liebe Gabi,
      das klingt toll! Man kann mit relativ wenig Aufwand (und Kosten) so tolle Effekte erzielen, das mag ich so daran.
      Dankeschön und herzliche Grüße,
      Ursula

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bleib’ immer auf dem Laufenden!

Abonniere meinen Newsletter

Hol Dir hier meine besten Ordnungstipps, lass Dich von den Erfolgsgeschichten Anderer inspirieren und motivieren und erfahre was es Neues gibt. Verpasse keine Aktion und werde immer rechtzeitig informiert. Du kannst Dich jederzeit ganz unkompliziert wieder abmelden.


Hier findest Du Informationen zum Datenschutz und Impressum

Ursula Kittner

Achtung, hier kommt Deine Ordnungspost!

 

Hol Dir hier meine besten Ordnungstipps, lass Dich von den Erfolgsgeschichten Anderer inspirieren und motivieren und erfahre was es Neues gibt.

 

Du kannst Dich jederzeit ganz unkompliziert wieder abmelden.

Du hast dich erfolgreich angemeldet!