.
Hallo liebe/r Ordnungsliebende/r,
weiter geht es mit dem nächsten Ordnungsquickie! Sag doch mal, wann bist Du zuletzt in die Tiefen Deiner Handtasche abgetaucht?
Oder vielmehr Handtaschen? Denn vermutlich wirst Du nicht nur eine besitzen und benutzen, sondern mehrere. Wie wirst Du des Kleinkrams in Deinen Handtaschen fertig? Räumst Du sie komplett um? Oder nur das wichtigste, wie Geldbörse, Kalender und Schminktäschchen, weil der ganze andere Kram sowieso in jeder Tasche vorhanden ist?

Handtasche täglich ausräumen? Nö!

Vielleicht hältst Du es auch wie die kleine verrückte Japanerin und räumst sie immer komplett aus, wenn Du nach Hause kommst, verstaust Geldbörse und Bahnticket in einem Kistchen unter dem Bett, packst die Tasche in einen Staubbeutel und verstaust sie im Schrank …

Ganz ehrlich, ich spare mir das. Aber ich habe für den Alltag auch nur eine einzige Tasche mit vielen Innen- und Außenfächern, so dass ich immer schnell alles finde. Wenn die das Zeitliche gesegnet hat, wird eine neue Tasche der gleichen Marke angeschafft. Ich benutze noch eine weitere Tasche, wo mein Laptop mit reinpasst und eine, wenn ich mit kleinerer Tasche am Abend mal unterwegs sein will. Und einen Rucksack. Trotzdem, auch die drei habe ich neulich mal ausgeräumt und da kam einiges an Zeug zusammen. Bonbons und Taschentücher, Lippenpflegestift und Schminktäschchen, Kugelschreiber und Notizzettel, Parkquittungen und Visitenkarten, Handcreme und Flyer …

Ordnungsregel: Dinge zusammen aufbewahren, die zusammen gehören

Weißt Du was der Anstoß dazu war? Ich war bei einer Kundin und wir haben mit ihren Handtaschen begonnen, auszusortieren. Sie fanden sich im Kleiderschrank, in der Kommode, im Flurschrank und an der Gaderobe. Eine meiner obersten Ordnungsregeln lautet, Dinge die zusammen gehören, zusammen aufzubewahren. Denn dann hast Du jederzeit einen guten Überblick, wieviel Du wovon besitzt. Wir haben den Inhalt mehrerer Taschen in eine große Kiste geschüttet. Mamamia, was da alles zutage kam. Die größte Freude bereitetete ihr dabei ein Kopfhörer, den hatte sie nämlich schon überall gesucht.

Nützliches Tool? Handtaschen Organizer!

Das sind Taschen für die Tasche, ein Innenleben für Deine Handtasche, das mit allerlei Fächern ausgestattet ist. So kannst Du den Organizer einfach aus der einen Tasche herausnehmen und in die nächste hineinpacken. Es gibt sie in allerlei verschiedenen Größen, Farben und Formen. Aus weicherem Stoff oder Filz, manche sind offen oder mit Reißverschlüssen. Heutzutage gibt es so viele schöne Handtaschen, doch meistens sind sie recht groß und haben wenig Innenfächer. Das ist der Grund, warum ich immer wieder auf die gleiche Marke zurückgreife, leichtes Gewicht, ausreichend groß, langer Henkel zum Quer tragen und viele Fächer. Für mich müssen Handtaschen nicht nur schön sein, sondern genau so wichtig ist mir, dass sie praktisch sind.
Wie oft sehe ich Menschen in ihren Handtaschen kramen? Da verschwinden Schlüssel und Handys, Schminksachen und Taschentücher. Wenn Du einen Organizer benutzt, hast Du immer alles griffbereit, einmal eingeräumt, haben alle Dinge immer den gleichen Platz. Wär das was für Dich?

Wann hast Du zuletzt mal einen Taschencheck gemacht? Ich freue mich, wenn Du mir davon erzählst. Schreib mir doch einen Kommentar, auf was Du alles gestoßen bist. Vielleicht hast Du auch etwas lange gesuchtes wieder gefunden?

Wünschst Du Dir Unterstützung? Dann findest Du meine aktuellen Angebote hier:

Mit meinem Februar-Angebot kannst Du Dir ein tolles Angebot für einen halben Tag Ordnung sichern.
Gemeinsam entwickeln wir Deine Strategie für Ordnung im Innen und Außen – offline oder online.

Und wenn Dir gefällt, was Du hörst, dann abonnier doch meinen Podcast. Und wenn Du mir dann noch eine Bewertung bei iTunes hinterlässt, freue ich mich riesig! Sag es auch gerne an andere Menschen weiter, die sich über Input in Sachen Ordnung freuen. Ich danke Dir!

iTunes
Stitcher